FUSSBALL


Weder Fisch noch Fleisch...
19.09.2017
Rixdorfer SV - Grünauer BC 1917 2:2 (0:1)
Nach der vorsonntäglichen Niederlage gegen den Spitzenreiter wollten sich die Grünauer die verlorenen Punkte beim Neuköllner Aufsteiger wiederholen. Dieses Vorhaben misslang, obwohl man einige Rekonvaleszente wieder in der Mannschaft begrüßen konnte. Am Ende stand ein gerechtes Remis, wobei die Grünauer es wiederholt verpassten in den entscheidenden Momente die Tore zu machen und sich am Ende beim starken Keeper Klembt bedanken durften, dass es beim Remis blieb.
Mit einer auf vier Positionen veränderten Startelf begannen die Gäste durchaus passabel und hatten schon in der 3. Minute die Riesenchance durch Wichmann in Führung zu gehen. Dieser setzte aber die erpresste Murmel Mittermüllers völlig frei aus 8 m über das Gehäuse. Danach bekämpften sich beide Mannschaften hauptsächlich im Mittelfeld, geprägt von vielen Ballverlusten beiderseits, auch dem gewässerten schnellen Kunstrasen geschuldet. Überraschend fiel dann der Führungstreffer für unser Team. Mittermüller, diesmal als Aushilfsstürmer aufgestellt, konnte den Ball am Rixdorfer 16er festmachen und den gestarteten Wichmann durch die Schnittstelle bedienen. Dieser brachte das Spielgerät dann flach in der langen Ecke des Tores unter. Grünau war danach durch einige Konter gefährlich, schluderte aber wie häufig im Abschluss (Mittermüller, Brosius). Die Hausherren kamen kurz vor dem Halbzeitpfiff auch noch einmal gefährlich vor unser Tor, als sie auf der rechten Seite durchbrechen konnten und einen scharfen Querpass vor Klembt´s Gehäuse bringen konnten. Der Rixdorfer Stürmer in der Zentrale schoss aber knapp links vorbei.
Die 2. Hälfte hatte dann offensive Szenen satt parat, was eher die Zuschauer denn die Trainer erfreute. Los ging es mit einem Freistoßkracher der Hausherren aus 30 m, Klembt konnte den tückischen Aufsetzer aber grade noch entschärfen. In der 55. Minute hatte Rogge die große Möglichkeit die Führung auszubauen. Turan schlug einen feinen Freistoß in den Fünfer, wo Rogge statt mit dem Kopf den Ball im Sprung neben das Tor setzte. Eine Minute später gab es das nächste dicke Ding für uns. Nach einer Ecke brachte Enders den Ball zurück in die Gefahrenzone, wo Rogge den vor ihm stehenden Wenzel den Ball an die Hacken schoss. Das Ding wäre definitiv drin gewesen. Stattdessen fiel das 1:1, als der wieselflinke Birol nach innen zog, Cubuk bediente und dieser recht frei einschießen konnte. Ein Fehlpass der Rixdorfer Innenverteidigung brachte fast im Gegenzug Brosius in Schussposition. Der Abschluss ins linke Angel war sehenswert. 5 Minuten später hatten die Grünauer abermals die Entscheidung auf dem Kopf. Wenzel war aber über den verpassten Ball des Verteidigers derart überrascht, dass er den Ball nicht mehr sauber platzieren konnte. Diesmal antwortete der Aufsteiger im Gegenzug und konnte die aufgerückte Abwehr überspielen und zum 2:2 ausgleichen. Im Anschluss schwammen die Grünauer 10 Minuten gehörig und konnten sich bei Klembt bedanken, dass kein weiteres Tor für die Rixdorfer fiel. Kurz vor dem Abpfiff konnte noch Reichelt eine Flanke auf den langen Pfosten bringen, wo der eingewechselte Materne mit einem Kopfball am mitgesprungenen Verteidiger scheiterte. Auch dieser Ball wäre drin gewesen.
Sonntag kommt der nächste starke Neuköllner Gegner, zu Gast ist dann die Berlin-Liga-Reserve des TSV Rudow.
Tore: 0:1 Wichmann (28.); 1:1 (59.) Cubuk; 1:2 (60.) Brosius; 2:2 (67.) Yilmaz
Sonntag 17.12.2017 Punktspiel Senioren um 09:00 Uhr gegen den Berliner TSC auf dem Sportplatz Buntzelberg. Verlegt auf 11.02.2018!

Sonntag 17.12.2017 Punktspiel 3.D-Junioren um 09:30 Uhr gegen den FSV Blau Weiß Mahlsdorf Waldesruh auf dem Sportplatz Waldesruher Str. 40.

Sonntag 17.12.2017 Punktspiel 2.Männer um 12:15 Uhr gegen den SC Westend 01 auf dem Sportplatz Jungfernheideweg 70.

Sonntag 17.12.2017 Punktspiel 1.Männer um 12:00 Uhr gegen den SV Lichtenberg 47 II auf dem Sportplatz Bornitzstr. 83.Bitte Änderung beachten!!!