FUSSBALL


2 Punkte verschenkt...
03.12.2017
SC Union 06 - Grünauer BC 1917 2:2 (2:0)

Zum vorigen Spiel beim Tabellenfünften aus Moabit gibt es heute nur eine kurze Einschätzung, da der Schreiberling am Spieltag seine Schreibutensilien vergessen hat.
Schlussendlich waren es wieder einmal verschenkte Punkte, obwohl die Mannschaft Moral bewies und den Halbzeitrückstand noch egalisierte. Dieses Unentschieden bedeutete aber auch den Verlust der Tabellenführung, die die Grünauer immerhin 6 mal inne hatten.
Schon in der ersten Hälfte hatten die Grünauer einige gute Gelegenheiten, die Beste hatte dabei Naumann, der einen langen Ball direkt als Lupfer Richtung Tor weiterleitete, dieser aber nur das Gebälk touchierte. Die Gastgeber waren da effektiver, wenn auch mal wieder mit kräftiger Mithilfe des Schiedsrichtergespannes, die beim zweiten Treffer ein klares Handspiel bei der Ballmitnahme übersahen. Union war in der ersten Hälfte etwas flinker und bissiger, die Halbzeitführung war durchaus gerecht, aber um ein Tor zu hoch. Zur zweiten Hälfte wendete sich dann das Blatt komplett. Die Gäste spielten nun die Bälle schneller und präziser und brachten mit Materne noch einen zweiten Stürmer. Das schmeckte den Gastgebern nicht so richtig, was sich in vielen Nickligkeiten und Diskussionen niederschlug. Der Elfmeterpfiff nach einem Eckball für uns war sicherlich fragwürdig, festgehalten wurde Röttig auf jeden Fall. Enders schob cool ein und blies damit zur Aufholjagd. Schon 2 Minuten später konnte Materne egalisieren, der Siegtreffer wurde leider nicht mehr erzielt, trotz mehrerer Chancen, grad nach Standards brannte es häufig im Union-Strafraum.
Die Gastgeber zeigten zum Ende noch ihr unsympathisches Gesicht. Nicht nur dass sie in der zweiten Hälfte 7 Gelbe und 1 Rote Karte bekamen, nach Spielschluss stürmten noch einige stumpfsinnige Unionfans auf das Spielfeld und machten Stunk. Vorab wurde immer wieder von der Union-Bank Hitze in das Spiel gebracht.
Heute geht es zum nächsten Spitzenspiel nach Wilmersdorf, wo der Tabellendritte und starke Aufsteiger BSV 92 zum Tanz bittet.

Tore: 1:0 (31.) Gajewski; 2:0 (45.) Lopes De Oliveira; 2:1 (79.) Enders (FE); 2:2 (81.) Materne
?