FUSSBALL


"Eine gute Halbzeit ist zu wenig"
17.02.2020
Der GBC kassiert die zweite Heimniederlage der Saison und unterliegt dem Spitzenreiter Wacker Lankwitz in einem unterhaltsamen Spiel mit 2:4.

So lief das Spiel: Nach dem frühen Schock nach zwei Minuten meldete sich Grünau bemerkenswert zurück und ließ den Ball im gesamten Verlauf der ersten Halbzeit hübsch laufen. Eine mehr als ordentliche Leistung, wenn man bedenkt, dass man wie schon im Hinspiel ohne Toptorjäger Rogge antreten musste, und diesmal mit Enders auch der Abwehrchef ausfiel, der bis dato noch keine Minute verpasst hatte. Mit einem Doppelschlag drehte die Zander-Elf die Partie. Allerdings hatte die Führung keine drei Minuten Bestand. Nach dem Seitenwechsel konnte Grünau die Intensität des ersten Durchgangs nicht mehr aufnehmen und musste dem stärker werdenden Tabellenführer die Punkte überlassen. Schon vor dem richtungsweisenden 2:3 hatte Lankwitz mit einem Lattenschuss die Möglichkeit zur Führung.

So fielen die Tore: Ein Einwurf überraschte den GBC früh nach zwei Minuten. Nach Balleroberung von Nagel und einer Hereingabe von Mittermüller war Manig dann aber im Zentrum zur Stelle. Nur kurz darauf dribbelte sich wieder Manig durch die Abwehrreihe nach Vorarbeit von Müller und Mittermüller, sein Flachschuss trudelte ins Tor. Ein langer Ball reichte aber aus, um Urbanowicz mit einem Wacker-Stürmer in ein Eins-gegen-Eins-Duell zu schicken. Der Angreifer behauptete die Kugel und erwischte Radeck im langen Eck. Nach einem folgenschweren Ballverlust von Müller an der Mittellinie fanden die Gäste dann eine unsortierte GBC-Abwehr vor und zwei entblößte Angreifer im Strafraum, die Radeck keine Chance ließen. Den Treffer zum 4:2-Endstand spielten die Gäste klug von links nach rechts durch, so dass der Flügelspieler allein vor Radeck stand und per Beinschuss treffen konnte.

Grünauer BC 1917 - Wacker Lankwitz 2:4 (2:2).

Aufstellung: Radeck - Urbanowicz, Albrecht, Kulike - L. Grabowski, Seremet (78. Neuke), Mittermüller (C), Domicke (65. Baum), Nagel - Müller, Manig.

Tore: 0:1 Kesavan (2.), 1:1 Manig (21.), 2:1 Manig (24.), 2:2 Knaack (27.), 2:3 Knaack (70.), Winter 2:4 (78.).

Tabellenplatz 6 nach dem 17. Spieltag.

So geht's weiter: Am Sonntag reist der GBC zum Tabellennachbarn Berliner SC II. In Willmersdorf wird bereits um 12.30 Uhr angepfiffen.

Bis dahin! #Kasalla!
??????