FUTSAL


"Rückschlag mit einem Mann mehr"
08.12.2019
Der GBC verliert das Auswärtsspiel beim Tabellenführer Wacker Lankwitz glatt mit 1:4 - trotz Führung und Überzahl.

So lief das Spiel: Grünau war sofort im Spiel und ging durch ein abermaliges Kopfballtor von Enders in Führung. Nach dem prompten Ausgleich und dem Platzverweis gegen einen Lankwitz-Verteidiger entwickelte sich ein Spiel mit verteilten Anteilen. Nagel verpasste kurz vor der Pause aus fünf Metern die Pausenführung. Nach dem Wechsel spielte der GBC die Überzahl nicht gut aus und verteidigte zudem naiv, weshalb der Spitzenreiter mit einfachen Mitteln zum Sieg traf. Grünau ging die Durchschlagskraft ab. Eine unnötige wie verdiente Niederlage nach zuletzt zwei Siegen am Stück.

So fielen die Tore: Enders köpfte eine Mittermüller-Ecke ins Tor. Danach spitzelten sich Enders und Radeck bei einem Steckpass unglücklich gegenseitig den Ball weg, der Wacker-Angreifer lief durch und schob ins leere Tor ein. Das 1:2 fiel nach einer Flanke, Grünau bekam den Abpraller nicht verteidigt und Radeck war mit einem verdeckten Schuss geschlagen. Eine Kopfballverlängerung nach einem Abschlag hebelte die GBC-Defensive vor dem 3:1 aus. Auch beim 4:1 brach Lankwitz über die linke Abwehrseite durch und überwand Radeck mit einem Flachschuss.

Wacker Lankwitz - Grünauer BC 1917 4:1 (1:1).

Aufstellung: Radeck - Kulike, Albrecht (82. Wenzel), Enders, Nagel - Beier (69. Seremet), Wiesner - Domicke (82. Baum), Mittermüller (C / 65. Wirnsberger), Neuke (59. Urbanowicz) - Müller.

Tore: 0:1 Enders (12.), 1:1 Kozik (17.), 2:1 Kozik (62.), 3:1 Winter (74.), 4:1 Knaack (89.).

Rote Karte: 23. Waldhauer (Lankwitz)

Tabellenplatz nach dem 14. Spieltag: 4.

So geht's weiter: Das letzte Spiel des Jahres steigt am kommenden Sonntag auf dem Buntzelberg. Um 14 Uhr ist dann Aufsteiger TSV Lichtenberg zu Gast.

Bis dahin! #Kasalla!
??????