Am Bunne nichts anbrennen lasssen !!
03.04.2017
Nach unserem 1:10 Auswärtssieg vom letzten Wochenende, bestritten wir heute unser erstes Heimspiel der Rückrunde auf dem legendären "Bunne". Gegner war kein geringerer als die VSG aus Altglienicke. Spieler, Trainer und Anhänger beider Teams freuten sich bei herrlichem Sonnenschein auf ein rassiges Derby.

Grünau legte los wie die Feuerwehr. Unsere Startoffensive mit Johann, Maurice und Yannick hatte die Ansprache des Trainers wohl verstanden und setzte das Geforderte von der ersten Sekunde an in die Tat um. In schönem Zusammenspiel, ergaben sich etliche Chancen und Strafraumszenen. Vor allem Yannick erschien heiß wie Frittenfett und erzielte innerhalb der ersten 6 Minuten einen lupenreinen Hattrick. In der Folge ließ es Grünau etwas gemächlicher angehen und versuchte den Ball durch die eigenen Reihen laufen zu lassen, was uns heute generell gut gelang. So konnte Coach Reichelt ein ums andere Mal Spielverlagerungen über die Abwehr von links nach rechts und auch wieder zurück beklatschen. Sogar Keeper Louis, heute weitgehend beschäftigungslos, wurde ins Aufbauspiel mit einbezogen und erledigte seinen Job fehlerfrei. Wenn es etwas zu meckern gab, dann einzig und allein, dass manchmal ein bisschen zu viel an den falschen Stellen "gefummelt" wurde, anstatt den Ball schnell weiter zu spielen. So schlich sich gegen Ende der ersten Hälfte etwas der Schlendrian ein und obwohl wir hinten mit Abwehrchef George sehr sicher standen, wurden Konter und aussichtsreiche Angriffe durch verstärkt aufkommenden Egoismus von uns selbst zunichte gemacht. An dieser Stelle sei nochmal gesagt, dass es im Fußball egal ist, wer die Tore schießt. Hauptsache sie werden geschossen und wir gewinnen als Mannschaft! So auch beim 4:0 von Maurice, was kurz vor der Pause wieder schön herausgespielt wurde. Fußball kann so schön und einfach sein!

In der zweiten Hälfte brauchten wir etwas, um wieder in die Partie zu kommen. Altglienike gab sich trotz 0:4-Rückstand nicht auf und hielt mutig dagegen. Trotzdem schafften wir es, uns mit viel Einsatz, Leidenschaft und energisch geführten Zweikämpfen zahlreiche Chancen zu erspielen, welche jedoch teilweise kläglich vergeben wurden. So dauerte es 10 Minuten in der zweiten Halbzeit bis Pepe die Mannschaft für ihr Anstürmen belohnte und mit einem schönen Schuss aus dem halbrechten Rückraum zum 5:0 einnetzte. Im Anschluss klappte es dann auch wieder besser mit der Chancenverwertung und Maurice verwertete einen abgefangenen Abstoß des gegnerischen Keepers zum 6:0. In dieser Szene verletzte er sich leider etwas und musste ausgewechselt werden (zum Glück: nach dem Spiel war alles wieder gut). Für Maurice stürmte nun Gustav in der Zentralen, der sich dort gleich wohlfühlte. Nach schönem Zuspiel und toller Übersicht von Jaron auf der linken Seite, nutze Gusti gleich seine erste Chance und ließ dem VSG-Keeper mit einem fulminantem Schuss zum 7:0 keine Chance!

Das letzte Tor des Tages zum 8:0-Endstand erzielte wieder Gusti, nachdem er sich super durchsetzte und den Ball gezielt im gegnerischen Gehäuse unterbrachte.

Als kurz darauf der Abpfiff ertönte war der Jubel groß. Zwei Spiele, zwei Siege, 18:1 Tore!! Diese Statistik kann sich sehen lassen und wird hoffentlich noch ausgebaut. Alle Spieler haben heute super durchgezogen und sich diesen Sieg redlich verdient. George hielt hinten den Laden dicht und hätte mit einem weniger krummen Fuß heute auch das Tor getroffen Marlon, Pepe und Jaron erledigten souverän ihre Abwehraufgaben, eroberten Bälle, glänzten mit toller Zweikampfquote und schalteten sich oft gewinnbringend in die Offensive ein. Yannick und Johann spielten heute wieder mal eindrucksvoll ihre Geschwindigkeit auf den Außenbahnen aus und ließen den direkten Gegenspieler ein ums andere Mal alt aussehen. Yannick entdeckte heute auch zur Freude des Trainers den Rückwärtsgang und half in kniffligen Situationen hinten aus. Ein Lob an dieser Stelle nochmal an den heutigen Kapitän Johann, welche zwar leider kein Tor schoss, jedoch mit seinem unermüdlichen Einsatz Tore vorbereitete und zahlreiche Chancen gestaltete. Daumen hoch Johann, mach weiter so! Maurice und Gustav stellten wieder einmal ihre Torjägerqualitäten unter Beweis und trugen sich mit insgesamt vier Toren in die Torschützenliste ein. Toll! Unser Louis (im Spiel wenig geprüft, jedoch stets hellwach und anspielbereit) konnte sich im anschließendem 9-Meter-Schießen noch einmal so richtig zeigen und fischte mit schönen Glanzparaden die Bälle aus den Ecken. Mit so einem Rückhalt gucken wir sorglos in die Zukunft und freuen uns auf die kommenden Aufgaben.

In diesem Sinne: Immer weiter ganz nach vorn!

Im Einsatz waren: Louis, Pepe 1, Jaron, George, Marlon, Johann (c), Yannick 3, Maurice 2 und Gustav 2

TR
Sonntag 30.07.2017 |14:00 Uhr
Sportplatz Buntzelberg|Kirchsteig 101, 12524 Berlin
SV Schmöckwitz Eichwalde


1. Club Italia 30 97:26 74
2. FC Brandenburg 03 30 99:26 66
3. FC Liria 30 77:59 53
4. SF Charlottenburg Wilmersdorf 30 69:54 51
5. SV Stern Britz 1898 30 79:47 50
6. FSV Hansa 07 30 78:60 47
7. Friedrichshagener SV 30 61:54 47
8. Grünauer BC 1917 30 73:68 45
9. 1.FC Lübars 30 73:62 39
10. Hertha BSC III 30 54:55 39
11. SV Berliner VB 49 30 60:91 37
12. VFB Hermsdorf II 30 48:91 33
13. FK Srbija Berlin 30 53:69 31
14. TSV Lichtenberg 30 42:81 27
15. BSC Eintracht Südring 30 48:95 22
16. Tennis Borussia II 30 34:107 18
Gesamte Tabelle