Nächster Sieg...
03.11.2017
SV Buchholz - Grünauer BC 1917 2:3 (0:1)

Mit einem verdienten Auswärtserfolg am vergangenen Samstag konnten die Grünauer die Tabellenspitze behaupten und den folgenden Mannschaftsabend ausgelassen feiern.
Die Gäste mussten auf ihre Offensivkräfte Naumann (verletzt) und Wichmann (Arbeit) verzichten, was aber durch Mittermüller und den eingewechselten Kiekebusch kompensiert werden konnte. Das es zum Ende noch etwas knapp wurde, lag an einem schwachen Schiedsrichtergespann, an einer zu lässigen Abwehrarbeit und mal wieder am Auslassen bester Chancen.
Beide Mannschaften mussten mit dem böigen Wind kämpfen, was der Spielqualität nicht sonderlich gut tat. Nach 9 Minuten konnte Biesel einen Ball in des Gegners Hälfte abfangen, sich zur Grundlinie durchtanken und zu Mittermüller in den Rückraum spielen. Sein Abschluss ging aber am Buchholzer Kasten vorbei. Danach hatten die Hausherren mit dem Wind im Rücken 2 gute Möglichkeiten die Führung zu erzielen. Hier hatten die Grünauer Glück, spekulierten dabei wohl auf Abseits des Gegners. Kurz danach hatte wieder Mittermüller die Chance zur Führung, sein Schuss aus 16 m strich aber knapp am langen Pfosten vorbei. Dann hatte wohl der Schiedsrichter genug von der Nullnummer und schenkte den Grünauern einen Foulelfmeter. Bei Brosius Abschluss soll ein Buchholzer beim Drüberhalten seinen Fuß getroffen haben. Naja… Mittermüller verwandelte souverän zur Pausenführung.
Mit dem Wind im Rücken sollte diese Führung nach der Pause zügig ausgebaut werden. 2 Minuten nach Wiederanpfiff musste Mittermüller den Ball nur flach im Strafraum quer spielen, Biesel stand einschussbereit parat. Stattdessen kam irgendwas Hohes zwischen Schuss und Eingabe heraus. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, konnte Buchholz im direkten Gegenzug ausgleichen. Wenzel und Enders konnten den Ball nicht resolut klären, Enders schoss dem Torschützen den Ball an die Hand, wodurch dieser frei vor Klembt auftauchte und verwandelte. Die gleiche Situation im Buchholzer Strafraum pfiff der Schiedsrichter wegen Handspiels ab. Die Gäste erspielten sich aber weiterhin gute Chancen, wovon Röttig eine zur Führung nutzen konnte. Wenzel spielte nach einem Freistoß aus der eigenen Hälfte auf Kiekebusch, der sauber für Röttig auflegte. 7 Minuten später hatte der starke Nagel die dicke Möglichkeit den Vorsprung auszubauen. Brosius ging zur Grundlinie, spielte auf Nagel, der Heimkeeper konnte aber den folgenden Schuss an die Latte lenken. Besser machte es Kiekebusch 10 Minuten später. Diesmal bereitete Nagel mustergültig vor, Kiekebusch musste nur noch aus 5 m einschieben. Die Entscheidung? Mitnichten. Wieder stand der Schiedsrichter mit einer Fehlentscheidung im Mittelpunkt. A. Schmoldt lehnte sich mit dem Rücken in Wenzel und ließ sich fallen, worauf es den Elfmeterpfiff und die Gelbe Karte für Wenzel gab. Nach dessen Verwandlung gab es noch eine Rudelbildung, in Folge dessen es 2 Gelbe Karten für Grünau und eine für Buchholz gab. Insgesamt also 3 Gelbe Karten für eine Fehlentscheidung, auch das kann im weiteren Saisonverlauf noch einmal entscheidend sein. Dass der anwesende Schiedsrichterbeobachter dem Gespann eine Klasseleistung bescheinigte, spottete dann jeder Beschreibung. Unsere Mannschaft schaukelte das Ding dann bei 6 Minuten Nachspielzeit über die Bühne.
Sonntag steht das Spitzenspiel gegen den SV Stern Britz 1889 an, um zahlreichen Besuch wird gebeten.

Tore: 0:1 (31.) Mittermüller (FE); 1:1 (48.) V. Schmoldt; 1:2 (62.) Röttig; 1:3 (79.) Kiekebusch; 2:3 (84.) Dertli (FE)
Sonntag 26.11.2017 |14:00 Uhr
Punktspiel - SC Union 06-
Poststadion.
Lehrter Str. 59, 10557 Berlin


1. Grünauer BC 1917 11 27:12 25
2. BSV Grün Weiß Neukölln 11 21:7 25
3. SV Stern Britz 1889 11 32:20 25
4. BSV 1892 11 24:13 23
5. SC Union 06 11 27:17 22
6. TSV Rudow II 11 21:13 21
7. Köpenicker SC 11 32:19 17
8. VFB Concordia Britz 11 22:15 17
9. BFC Tur Abdin 11 26:21 16
10. BFC Meteor 06 11 20:26 13
11. SV Buchholz 11 17:22 11
12. SV Lichtenberg 47 II 11 14:20 11
13. 1.FC Marzahn 11 16:24 11
14. FSV Blau Weiß Mahlsdorf Waldesruh 11 18:26 8
15. Rixdorfer SV 11 10:40 6
16. SV Berliner VB 49 11 8:40 0
Gesamte Tabelle