3:3 verloren...
03.03.2018
Grünauer BC 1917 – SV Buchholz 3:3 (2:0)

Auch im zweiten Spiel der Rückrunde konnten die Grünauer nicht dreifach punkten. Selbst ein Vorsprung von 3 Toren reichte zum ersten Rückrundensieg nicht aus. Diesmal reichte die Luft immerhin 60 Minuten, der Grund dafür ist allen bekannt.
Die Hausherren konnten wieder auf ihren Keeper Klembt zurückgreifen, trotzdem musste die Mannschaft die Gegentreffer 24-27!!! des noch kurzen Jahres 2018 hinnehmen.
Die erste Hälfte war bis zum Führungstreffer der Hausherren recht zäh, Chancen waren Mangelware. Dafür war das 1:0 recht hübsch von Mittermüller eingeleitet worden. Sein tiefer Ball hinter die Buchholzer Kette spielte Naumann frei, der souverän einschoss. 5 Minuten später hatten die Gäste die große Chance zum Ausgleich. Enders vertändelte in der Innenverteidigung den Ball, Klembt konnte in der folgenden eins gegen eins- Situation klären. Im Gegenzug fiel dafür das 2:0, auch hier war ein Fehlpass eines Verteidigers der Ursprung. Auch Biesel nutzte dieses Geschenk eiskalt aus. Damit hatten die Grünauer das Maximale aus den ersten 45 Minuten herausgeholt.
Kurz nach dem Beginn der zweiten Hälfte zeigten die Gäste, dass sie das Spiel noch nicht abgeschenkt hatten. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kam ein Buchholzer Spieler frei zum Kopfball, auch hier konnte Klembt parieren. Mitten in die Buchholzer Drangphase gelang unserer Mannschaft aber das eigentlich vorentscheidende 3:0. Wätzig tanzte sich bis zur Grundlinie durch und bediente den freien Mittermüller am Elfmeterpunkt. Die folgenden 10 Minuten sind auch im Nachhinein schwer zu verdauen und auch zu erklären. Die Eröffnung oblag Kulike, der sich erst einen Querschläger zum Gegner leistete und sich dann im eigenen Strafraum düpieren ließ. Da hieß es 2 Minuten nach der gefühlten Entscheidung nur noch 3:1. Die Buchholzer bliesen zur Attacke und zwangen die Grünauer zu weiteren Fehlern. Schon 2 Minuten später wurde Rieger von Enders nur halbherzig attackiert, was dieser zu einem schönen Schuss aus 18 Metern zum 3:2 nutzte. Auch der folgende Ausgleich wurde durch einen Fehlpass der Grünauer eingeleitet, Adressat war diesmal Reichelt. Beim folgenden flinken Konter schauten die Hausherren nur interessiert hinterher. Die folgenden 20 Minuten konnten sich die Grünauer wieder etwas straffen und spielten sich noch eine Fülle von Chancen heraus, die aber allesamt versemmelt wurden. So hatten Naumann (78.min Schuss aus 16 m drüber), Reichelt (79.min Kopfball nach Ecke drüber, 80.min 18m-Schuss knapp vorbei), Wichmann (87.min Lattenschuss frei aus 8m) und Mittermüller (91.min aus 6m geblockt) Chancen fast im Minutentakt.
Die folgenden Spiele gegen Britz, Neukölln und Meteor werden nicht leichter werden, da auch hier aus den unterschiedlichsten Gründen nur ein Minikader zur Verfügung stehen wird.

Tore: 1:0 (37.) Naumann; 2:0 (42.) Biesel; 3:0 (61.) Mittermüller; 3:1 (63.) Warmbrumm; 3:2 (65.) Rieger; 3:3 (71.) Schulz
Samstag 26.05.2018 |14:00 Uhr
Punktspiel-1.FC Marzahn
Geraer Ring 30, 12689 Berlin


1. SV Stern Britz 1898 26 78:36 63
2. BSV Grün Weiß Neukölln 26 74:19 62
3. TSV Rudow II 26 65:35 51
4. BSV 92 26 63:37 49
5. BFC Meteor 06 26 71:48 45
6. Grünauer BC 1917 26 59:41 45
7. BFC Tur Abdin 26 66:61 40
8. Köpenicker SC 26 56:51 35
9. VFB Concordia Britz 26 43:43 35
10. SC Union 06 26 61:57 34
11. SV Lichtenberg 47 II 26 51:52 34
12. SV Buchholz 26 58:60 31
13. FSV Blau Weiß Mahlsdorf Waldesruh 26 47:60 29
14. 1.FC Marzahn 26 47:75 21
15. SV Berliner VB 49 26 40:90 10
16. Rixdorfer SV 26 22:136 7
Gesamte Tabelle