Hochmut kommt vor dem Fall!
30.09.2018
Das fünfte Spiel der Hinrunde zu Hause gegen Stern Kaulsdorf. Dieser Gegner war uns nun mal wirklich nicht bekannt. Weder aus Turnieren, noch aus dem Ligabetrieb. Also hieß es bei tollem Spielwetter auf ein Neues.
Im Anschluss der Erwärmung wurde der Gast begrüßt und die kurz die Regeln des Spiels erklärt. Nach diesen kurzen Formalitäten, wurde das Spiel nun 13:30 Uhr auf dem Bunne angepfiffen. Unsere Truppe war von Anfang an hoch motiviert und versuchte mit einem ordentlichen Pressing den Ball in der gegnerischen Hälfte zu halten. Dem Gegner sollte kein Raum gegeben werden. Dieser starke Auftritt gegen Stern Kaulsdorf wurde auch mit einem Tor in der 8. Minute zum 1:0 belohnt. Die Freude war groß, doch was passierte dann? Kaulsdorf – eine tolle Truppe mit viel Ehrgeiz – fand sofort wieder zurück in sein eigenes Spiel und erhöhte den Druck auf unsere Mannschaft ungemein. Grünau fühlte sich anscheinend zu sicher und dachte schon an die mögliche FANTA Dusche zum errungenen Sieg. Doch diese Träume wurden von Kaulsdorf in einer doch sehr gut herausgespielten Konterserie ab Minute 10 zunichte gemacht. Ein Angriff nach dem Anderen lief. Und trotz versuchter Abwehraktionen schaffte Stern den Ausgleich in Minute 14. Doch damit nicht genug, denn in Minute 15 und 16 folgten das 1:2 und das 1:3 für den Stern. Unsere F2 hatte in diesen drei Minuten die Stärke des Gegners vollends unterschätzt. Aber unsere F2 hatte aus den vergangenen Spielen gelernt und das eigene Selbstbewusstsein nicht verloren. Mit viel Einsatz und Mut schaffte es der GBC in Minute 18 das Spiel wieder zu öffnen und machte den Anschlusstreffer zum 2:3. Damit waren wir auch froh als der Halbzeitpfiff kam.
Nun kam die Halbzeitanalyse. Neben dem Lob musste auch der Mannschafts- und Spielgeist geweckt werden. Gesagt getan. Start in Halbzeit 2.
Grünau fand wieder in sein Spiel und versuchte Kaulsdorf bereits früh zu stören. Dieses Rezept half, wurde aber mit der weiteren Führung von Stern in der 25. Minute 2:4 nicht belohnt. Aber im Gegensatz zur ersten Hälfte fand unsere Mannschaft wieder zurück zu ihrer Konterstärke und schaffte den Anschluss zum 3:4 in Minute 26. Ab jetzt nahm das Spiel ungeahnte Fahrt auf. Es ging hin und her. Auch die mitgereisten Eltern durften wohl ein Hoch und Tief im Mitfiebern erlebt haben. Denn in Minute 27 schaffte der Grünauer BC den Ausgleich zum 4:4. Und wieder folgten Konter auf Gegenkonter. Keine Mannschaft wollte sich aufgeben und spürte: DA GEHT NOCH WAS. Neben tollen Aktionen unserer Abwehr, des tollen Mittelfeldes, machte auch der Sturm einen richtig guten Job. Nicht nur einmal stand die Führung für Grünau im Raum. Neben einem Pfostenknaller und mehreren vereitelten Kontern auf dem letzten Meter gab es immer wieder gute und vor allem sehenswerte Spielzüge unserer F2. Man kann sagen, man war auf Augenhöhe. In der 35. Minute schaffte Stern den Siegtreffer zum 4:5. Dieser war berechtigt und unglücklich zugleich.
Was kann man aus diesem Spiel mitnehmen? Ich bin der Meinung vieles. Sei es der Respekt gegenüber dem Gegner von der ersten bis zur letzten Minute des Spieles oder die Konzentration auf das im Training erlernte und geübte.
Viele Underdogs haben heute überrascht. Billie hat heute sein erstes Ligator geschossen, Joél und Leonard haben sich super im Mittefeld geschlagen und unser Abwehrspieler Oskar hat auch ein Tor geschossen, nicht nur einmal hatte Max W. den Schuß auf die Bude auf dem Fuß (leider hatte die Aufregung das vereitelt). Die weiteren Tore für den GBC hat Lucas gemacht – eine tolle Leistung.
9 Tore in einem Fairplayligaspiel sind eine Tolle Bilanz für beide Mannschaften – auch wenn für uns vielleicht mehr drin gewesen wäre. Fazit ist, unsere Mannschaft zeigt eine tolle Entwicklung. Diese gilt es weiter zu fördern und zu fordern.
Samstag 20.10.2018 |14:00 Uhr
Punktspiel-FC Liria
Sportplatz Köpenicker Landstr. 186, 12437 Berlin


1. VSG Altglienicke II 8 40:16 24
2. BFC Tur Abdin 8 27:13 18
3. SV Schmöckwitz Eichwalde 8 23:11 17
4. SG Stern Kaulsdorf 8 24:12 15
5. FC Liria 8 19:19 14
6. Hertha BSC III 8 16:13 12
7. MSV Normannia 08 8 21:16 12
8. SV Blau Weiß Berolina Mitte 8 21:16 11
9. Grünauer BC 1917 8 21:18 11
10. SG Rotation Prenzlauer Berg 8 19:21 10
11. SC Schwarz Weiß Spandau 8 16:18 10
12. SC Borsigwalde 8 28:22 9
13. SC Union 06 8 14:24 8
14. TSV Mariendorf II 8 10:24 5
15. FC Nordost 8 6:22 5
16. 1.FC Afrisko 8 7:38 0
Gesamte Tabelle