Goliath gegen David
07.10.2018
Das sechste Spiel der Saison am 06.10.2018 hieß für uns: AUF ZU EISERN UNION. Der stärkste Gegner der Hinrunde. War hier eine Überraschung drin? Der Underdog GBC vielleicht das Kryptonit für den Überflieger der Hinrunde?

Nach einer eindringlichen und motivierenden Ansprache in der Kabine des Gastgebers gingen wir auf den „heiligen“ Kunstrasen. Im Gegensatz zu den anderen Fairplayligaspielen war die Begrüßung auf ein gegenseitiges Abklatschen beschränkt. Und dann ging es los. Und was war da los? In den ersten drei Minuten dominierte der Underdog das Spiel und drängte Union in die eigene Hälfte. Man konnte sehen, dass sie damit nicht gerechnet hatten und zeigten den einen oder anderen gravierenden Fehler. Unsicherheit war angesagt bei Union. Eltern und Trainer fieberten mit unserer Truppe mit. Aber was passierte dann. Mit dem ersten Treffer der „Eisernen“ gab sich unsere Mannschaft auf. Das Spiel wurde abgegeben. Unsere Jungs versuchten zwar mehrfach sich der spielerisch und in Disziplin überlegenen Mannschaft der „Eisernen“ F2 durchzusetzen, aber irgendwie war da der Wurm drin. Unsere Kicker waren so beeindruckt vom Gegner, dass sie zwischenzeitlich mehr Zuschauer als Kicker waren. Doch eines muss hier definitiv gesagt werden. Unsere F2 stand als Mannschaft auf dem Platz, deren Herzblut bei dem Kick war und alle haben sich nicht aufgegeben. Linn unser Mädchen im Tor war heute besonders gefordert und hat ihren Job mehr als GUT gemacht. Dank ihres Einsatzes war das Ergebnis für FC Union nicht höher. DANKE DAFÜR! Bereits zur Halbzeit lag der GBC bereits im zweistelligen Bereich hinter Union, aber das sprach nicht für die tolle Leistung unserer Kicker.
In der Halbzeitpause war Motivieren angesagt!
Start in Halbzeit zwei. Auch hier hat der GBC innerhalb der ersten drei bis vier Minuten dem FC gezeigt, dass diese mit unserem Pressing weder gerechnet noch umgehen konnten. Es gab immer wieder gefährliche Situationen vor dem Tor des Gastgebers, die leider nicht belohnt wurden. Und somit ging die Toreserie für Union weiter. Aber die die kurzzeitige Schwäche von Union haben unsere Kicker mit Charlie dann eiskalt ausgenutzt und den Ehrentreffer für Grünau erzielt. Das Endergebnis von 28:1 für den FC zeigte eigentlich nur eins: aktive Nachwuchsarbeit des Zweitligisten traf auf aktive Arbeit im Breitensport. Daher hat der Goliath natürlich gewonnen. Aber der kleine David hat sich super geschlagen und immer wieder dem Goliath die Stirn geboten. Diese Einstellung war und ist super. Jetzt heißt es erstmal wieder trainieren. Denn unser nächster Gegner und Nachbar Chemie Adlershof kommt schon nächstes Wochenende zu uns auf den Bunne.
Sonntag 31.03.2019 |13:15 Uhr
Punktspiel-TSV Mariendorf II
Sportplatz Prühßstr. 90, 12105 Berlin


1. VSG Altglienicke II 21 126:28 55
2. SV Schmöckwitz Eichwalde 21 64:33 48
3. BFC Tur Abdin 21 61:28 47
4. Hertha BSC III 21 61:28 43
5. SC Borsigwalde 21 77:39 42
6. SG Stern Kaulsdorf 21 59:53 34
7. SC Union 06 21 52:54 33
8. SC Schwarz Weiß Spandau 21 50:45 30
9. SV Blau Weiß Berolina Mitte 21 62:64 29
10. Grünauer BC 1917 21 65:54 26
11. SG Rotation Prenzlauer Berg 21 41:56 23
12. FC Liria 21 36:84 22
13. MSV Normannia 08 21 41:80 20
14. TSV Mariendorf II 21 28:61 16
15. FC Nordost 21 20:76 8
16. 1.FC Afrisko 21 21:102 2
Gesamte Tabelle