Chancenlos
13.10.2018
Nachdem wir am letzten Spieltag eine Pause hatten, hatten wir heute den KSC auf dem heimischen Buntzelberg zu Gast. Im Gegensatz zum Spiel gegen Chemie war die Mannschaft heute pünktlich und vollzählig anwesend. So konnte ein vernünftiges Warmmach-Programm absolviert werden, auf dass die Kinder auch zu Spielbeginn wach waren. Nach der letzten Trainingswoche, war dies auch notwendig.

Auch wenn wir heute von Beginn an wach waren, so lief das Spiel nur in auf unser Tor. Mit geschickten Kombinationen spielten sich die Gäste immer wieder vor unser Tor und konnten mehrere Gelegenheiten in Tore ummünzen. Die wenigen sich uns bietenden Chancen wurden durch Unkonzentriertheiten vertendelt. Zur Halbzeit lagen wir mit 0:5 hinten.

In der zweiten Hälfte lief es nach einigen taktischen Umstellungen besser. Die Abwehr stand etwas besser, aber immer noch nicht sattelfest. Am Spielverlauf änderte sich leider nichts. Der KSC kombinierte und flankte sich vor unser Tor und versenkte das Leder immer wieder. 11 Mal insgesamt. Und das auch nur, weil Davin durch starke Paraden weitere Gegentreffer verhindern konnte. Kamen wir nun mal nach vorne, so fehlte dort unser Sturm und die Chance verpuffte bevor sie überhaupt da war.

In Summe haben wir verdient verloren. Der KSC hat uns gezeigt, wie man mit einfachen Mitteln erfolgreich Fußball spielen kann. Gerade wenn man nur wenig Chancen im Spiel hat, ist es wichtig, diese sauber und konzentriert auszuspielen. Hier scheiterten wir heute an den einfachsten Dingen im Fußball, nämlich die saubere Ballannahme und Weitergabe. Der Ball sprang zu weit ab und schon war der Gegner da. Die Positionstreue und das Spielverständnis lässt derzeit sehr zu wünschen übrig Hier spiegelt sich das derzeitige Trainingsverhalten wieder an dem wir dringend arbeiten müssen. Denn im Training ist die Zeit, diese Defizite auszumerzen und sich weiter zu entwickeln. Wird das Trainings aber eher als Spaßveranstaltung mit meinen Kumpels gesehen dann erntet man solche Ergebnisse als „Belohnung“. Ich hoffe, den Kindern ist das eine Lehre. Dies war nun der zweite Auftritt in Folge mit einer deftigen Niederlage. Hierauf habe ich als Trainer – und mit Sicherheit auch die Spieler – keine Lust mehr.

Bevor es erst Mitte November mit der Fairplay Liga weitergeht, bestreiten wir am 20. Oktober um 11 Uhr ein vereinsinternes Freundschaftsspiel gegen unsere F2.
Sonntag 31.03.2019 |13:15 Uhr
Punktspiel-TSV Mariendorf II
Sportplatz Prühßstr. 90, 12105 Berlin


1. VSG Altglienicke II 21 126:28 55
2. SV Schmöckwitz Eichwalde 21 64:33 48
3. BFC Tur Abdin 21 61:28 47
4. Hertha BSC III 21 61:28 43
5. SC Borsigwalde 21 77:39 42
6. SG Stern Kaulsdorf 21 59:53 34
7. SC Union 06 21 52:54 33
8. SC Schwarz Weiß Spandau 21 50:45 30
9. SV Blau Weiß Berolina Mitte 21 62:64 29
10. Grünauer BC 1917 21 65:54 26
11. SG Rotation Prenzlauer Berg 21 41:56 23
12. FC Liria 21 36:84 22
13. MSV Normannia 08 21 41:80 20
14. TSV Mariendorf II 21 28:61 16
15. FC Nordost 21 20:76 8
16. 1.FC Afrisko 21 21:102 2
Gesamte Tabelle