"Was gab's bei den Würfels zum Frühstück?"
20.10.2018
Es hat wieder gefunkt! Nach zwei eher tristen Auftritten vor der Pokal-Pause kehrte unser GBC nun in Baumschulenweg zurück in die Erfolgsspur. Unterstützt von zahlreichen Grünauer Schlachtenbummlern wurde der nagelneue himmelblaue Ausweichtrikotsatz würdig eingeweiht mit der Einstellung des höchsten Saisonsieges.

So lief das Spiel: Unser GBC ließ sich von den enttäuschenden letzten Wochen nicht verunsichern und setzte den technisch beschlagenen Albanern vom FC Liria taktische Disziplin, Zweikampfstärke und fußballerische Lösungen entgegen. Die Belohnung für eine ordentliche Anfangsphase war die Führung zum 1:0. Hernach verlor man etwas die Ordnung und holte Liria ins Spiel zurück. Doch im zweiten Durchgang behielten die Jungs einen kühlen Kopf und spielten einen hochverdienten 6:1-Erfolg heraus, der am Ende vielleicht ein bis zwei Tore zu hoch ausfiel. Bester Mann mit zwei Vorlagen und einem Treffer war Patrice Würfel, der so gut gefrühstückt haben muss wie schon lange nicht mehr ...

So fielen die Tore: Tründelberg drückte eine Wiesner-Ecke mit dem Schädel ins Netz. Vor dem Ausgleich fehlte die Absicherung bei einem eigenen Standard, unsere Mannschaft lief in einen Konter und Aßmann war chancenlos gegen den vor ihm freigespielten Angreifer. Grünau antwortete aber nach dem Seitenwechsel. Naumann und Würfel spielten sich mit einem famosen Doppelpass durch die Viererkette und mit einem überlegten Flachschuss vergoldete Naumann die Kombination. Die gleiche Koproduktion war Ausgang des dritten Treffers. Würfel eroberte den Ball auf dem Flügel, bediente Naumann im Zentrum - 3:1. Vor dem 4:1 revanchierte sich dann Naumann. Von Wiesner freigespielt, leitete er das Leder weiter ins Zentrum. Dort nahm Würfel aus 25 Metern Maß und erwischte den Keeper auf dem falschen Fuß. Zum 5:1 traf Mittermüller vom Punkt, nachdem Domicke gefoult worden war. Den Schlusspunkt setzte Enders dann wieder per Kopf nach einem Eckball von Wiesner.

FC Liria - Grünauer BC 1:6 (1:1).

Aufstellung: Aßmann - Wenzel, Naujoks, Enders, Nagel (63. Biesel) - Tründelberg - Biesel (32. Urbanowicz), Pat. Würfel (80. Domicke), Wiesner, Mittermüller (C) - Naumann.

Tore: 0:1 Tründelberg (27.), 1:1 (29.), 1:2 Naumann (60.), 1:3 Naumann (62.), 1:4 Würfel (75.), 1:5 Mittermüller (86./FE), 1:6 Enders (90.+4).

So geht's weiter: Nächsten Sonntag (14 Uhr) empfangen wir Hertha BSC III auf dem Buntzelberg. Die Herthaner waren vor der Saison als Aufstiegsfavorit eingestuft worden und haben nach einem dürftigen Start allmählich in die Spur gefunden.
Sonntag 10.02.2019 |14:00 Uhr
Punktspiel-SG Stern Kaulsdorf
Sportplatz Lassaner Str. 19, 12621 Berlin


1. VSG Altglienicke II 15 102:23 45
2. BFC Tur Abdin 15 45:22 34
3. SV Schmöckwitz Eichwalde 15 41:25 33
4. SC Borsigwalde 15 60:34 28
5. Hertha BSC III 15 40:24 27
6. SG Stern Kaulsdorf 15 39:34 25
7. Grünauer BC 1917 15 53:36 23
8. SC Schwarz Weiß Spandau 15 37:31 22
9. SV Blau Weiß Berolina Mitte 15 38:34 20
10. SC Union 06 15 37:46 20
11. FC Liria 15 33:52 19
12. MSV Normannia 08 15 27:51 14
13. SG Rotation Prenzlauer Berg 15 28:46 13
14. TSV Mariendorf II 15 19:46 10
15. FC Nordost 15 12:48 5
16. 1.FC Afrisko 15 18:77 2
Gesamte Tabelle