Hinrunde Landesklasse Staffel 14
18.11.2018
7 Spiele – 7 Siege – 21 Punkte - 108 geschossene Tore – 9 Gegentore.

Das ist unsere Bilanz der Hinrunde – eine Bilanz, die sich sehen lassen kann.
In allen sieben Spielen waren unsere Jungs ihren Gegnern spielerisch enorm überlegen und konnten viele Dinge ausprobieren. Diese Hinrunde ist für die gesamte Mannschaft natürlich ein toller Erfolg und wir sind sehr stolz auf die Leistungen unserer Jungs. Für die weitere fußballerische Entwicklung ist es jedoch notwendig, dass wir uns ab der Rückrunde mit spielstärkeren Gegnern messen dürfen. Dies wird eine schöne Herausforderung. Jetzt schauen wir aber noch auf die gespielte Hinrunde zurück.

GBC – Empor Hohenschönhausen 19:1

In der ersten Halbzeit versuchten wir es noch zu sehr mit dem Kopf durch die Wand und verzettelten uns so noch zu oft in unseren Dribblings. Trotz klarem spielerischen Übergewicht erspielten wir zu wenige Torchancen und gingen „nur“ mit einem 6:1 in die Halbzeit. Nach der Pause ließen wir den Ball wesentlich besser durch unsere Reihen laufen und konnten das Ergebnis noch deutlich in die Höhe schrauben.

Im Einsatz waren: +-
Domenik, Ben, Maurice, Tim, Julien, Johann, Tom, Yannick


JFC Berlin – GBC 2:14

In den Anfangsminuten spielten die Gastgeber durchaus mutig nach vorn und es deutete sich ein offener Schlagabtausch an. Dies galt allerdings nur für die Anfangsphase des Spiels. Danach war die Begegnung fest in Grünauer Hand und die Gastgeber kamen erst in der zweiten Halbzeit wieder zu einigen Entlastungsangriffen.

Im Einsatz waren: +-
George, Tom, Julien, Tim, Maurice, Ben, Joel, Colin


GBC – SC Kickers 08

Die Kickers konnten keine Mannschaft stellen und schafften es leider auch nicht, rechtzeitig eine Spielverlegung zu beantragen. Da auch die Staffelleiterin nicht auf unsere Nachfrage und die Bitte um ein Nachholspiel reagierte, wird dieses Spiel wohl nicht mehr stattfinden.

Schmöckwitz-Eichwalde – GBC 3:12

Gegen unsere langjährigen Freunde aus Schmöckwitz kamen wir gut ins Spiel und gingen recht zügig in Führung. Die Gastgeber zeigten sich in der ersten Hälfte aber durchaus auch sehr gefährlich und konnten den Rückstand zweimal verkürzen. Wir ließen uns davon aber nicht beeindrucken und bauten die Führung noch vor der Pause auf vier Tore aus. In der zweiten Halbzeit konnte Schmöckwitz mit unserem Tempo dann nicht mehr mithalten und wir erspielten uns einen klaren Sieg.

Im Einsatz waren: +-
Colin, Neo, Ben, Pepe, Julien, Johann, Tom, George


GBC – GW Baumschulenweg 18:2

Auch in diesem Spiel platzte der Knoten erst in der zweiten Halbzeit, als wir den Ball besser laufen ließen und immer versuchten den besser postierten Mitspieler zu finden.

Im Einsatz waren: +-
Colin, Neo, Maurice, Pepe, Tim, Julien, Johann, Louis


Friedrichshagener Wölfe – GBC 1:14

In den ersten 25 Minuten zeigten wir die bis dato schlechteste Leistung der Saison. Es war keine Laufbereitschaft und kein Einsatzwille zu sehen. Dennoch ging es mit einer 4:0 Führung in die Pause. Nach deutlichen Worten in der Halbzeit spielten die Jungs deutlich verbessert und wesentlich engagierter und belohnten sich mit zehn weiteren Treffern und vielen schönen Kombinationen.

Im Einsatz waren: +-
Lucas, Joel, Ben, Tim, Julien, Frederik, Johann, Tom, Louis


GBC – BSV Oranke 28:0

Ein Spiel ohne Mehrwert für beide Teams. Zur Halbzeit hatten wir bereits 15 Tore erzielt und auch mit angepasster Ausrichtung und weniger Spielern auf dem Feld gelangen uns noch 13 Treffer. Großer Respekt an die 1-2 Jahre jüngeren Gegenspieler, dass sie jederzeit fair blieben.

Im Einsatz waren: +-
Corvin, Lucas, Neo, Joel, Maurice, Frederik, Johann, Yannick, Louis


Chemie Adlershof – GBC 0:3

Am letzten Spieltag kam es zum großen Finalspiel. Chemie hatte bisher alle Spiele gewonnen, so wie unsere Jungs auch. Der Gewinner des Spiels würde folglich auch als Staffelsieger hervorgehen.
Die Anspannung war sowohl auf dem Platz, als auch drumherum spürbar. Unsere Jungs zeigten sich von Beginn an hellwach und erspielten sich die ersten Chancen. Der letzte Pass, die letzte Ballmitnahme oder aber der Abschluss waren allerdings meist von kleinen Unzulänglichkeiten geprägt, sodass wir aus unseren Gelegenheiten kein Kapital schlagen konnten. Die Gastgeber versuchten über lange Bälle ihre schnellen Spitzen einzusetzen. Unsere Defensive stand bei diesen Bällen aber sattelfest und ließ (fast) nichts anbrennen. Lediglich bei Standardsituation verloren wir etwas die Zuordnung und mussten zweimal die Luft anhalten. Beide Male rollte der Ball knapp am Pfosten vorbei. Es sah schon alles nach einem torlosen Remis zur Halbzeit aus, bis Neo einen starken Ball in die Spitze spielte und Johann plötzlich allein vorm Torwart auftauchte. Diese Chance ließ er sich nicht entgehen und brachte uns in Führung.
Zur zweiten Halbzeit nahmen wir dann endgültig das Spielgeschehen fest in unsere Hände und schnürten Chemie teilweise in deren Hälfte ein. Das Manko blieb aber weiterhin unsere Chancenverwertung. Gerade unsere beiden Torjäger Julien und Maurice ließen beste Gelegenheiten aus - das sind wir von ihnen nicht gewohnt.
Wir versuchten weiterhin über die Außenbahnen zum Erfolg zu kommen und wurden damit auch belohnt. Nach einer Flanke von links kam Pepe zum Abschluss. Der Keeper reagiert glänzend, konnte den Ball aber nur nach vorn abwehren. Den Abpraller haute Tom dann einfach rein – 2:0. Dem dritten Treffer ging eine ähnliche Situation voraus. Diesmal hieß der Torschütze Pepe.
Chemie kam in den letzten Minuten noch einmal gefährlich vor unser Tor, traf aber nur die Latte. Ansonsten hatten George, Ben und Yannick hinten alles im Griff.
Mit dem Schlusspfiff brannte dann der große Jubel auf. Ein wahrlich starker Abschluss einer sehr starken Hinrunde.

Im Einsatz waren: +-
George, Yannick, Ben, Neo, Julien, Johann, Maurice, Tom, Pepe

Sonntag 10.02.2019 |14:00 Uhr
Punktspiel-SG Stern Kaulsdorf
Sportplatz Lassaner Str. 19, 12621 Berlin


1. VSG Altglienicke II 15 102:23 45
2. BFC Tur Abdin 15 45:22 34
3. SV Schmöckwitz Eichwalde 15 41:25 33
4. SC Borsigwalde 15 60:34 28
5. Hertha BSC III 15 40:24 27
6. SG Stern Kaulsdorf 15 39:34 25
7. Grünauer BC 1917 15 53:36 23
8. SC Schwarz Weiß Spandau 15 37:31 22
9. SV Blau Weiß Berolina Mitte 15 38:34 20
10. SC Union 06 15 37:46 20
11. FC Liria 15 33:52 19
12. MSV Normannia 08 15 27:51 14
13. SG Rotation Prenzlauer Berg 15 28:46 13
14. TSV Mariendorf II 15 19:46 10
15. FC Nordost 15 12:48 5
16. 1.FC Afrisko 15 18:77 2
Gesamte Tabelle