What a match
11.05.2019
Unser letztes Heimspiel in der Rückrunde hatten wir gegen unseren Mitstreiter VFB Berlin zu bestreiten. Der Wettergott war gnädig und hat während der Vorbereitung und des ganzen Spiels seine Gießkanne vergessen. Bei grauem Himmel und sehr milden Temperaturen ging es einen uns noch völlig unbekannten Gegner in dieser Fairplayliga. Folgende Kicker waren zu diesem Spiel gesetzt: Jayden im Tor, Max W., Max A., Moritz, Artur, Billie, Linn, Leevi, Charlie, Lucas Oskar M..

Start in Halbzeit eins nach einer kurzen und freundschaftlichen Begrüßung. Der VFB wollte mit Anpfiff alles in eine Schale werfen und rannte sofort auf unser Tor. Was für ein Auftakt und Überraschung. Denn deren Vorbereitung ließ etwas anderes erwarten. Doch bereits in der zweiten Spielminute konnte Artur aus dem Mittelfeld herausspielend unseren GBC in Führung schießen. 1:0. Danach sollte es etwas dauern. Denn der VFB gab sich nicht auf. Immer wieder verschafften sie sich einen Weg durch unser Mittelfeld und auch unsere Abwehr. Allein am Abschluss scheiterte jeder Sturm. So ging es immer wieder Hin und Her. In Minute 12 dann die große Überraschung. Unser Moritz – bislang die Garantie in der Abwehr und diesmal als Stürmer im Einsatz – ballerte den GBC zum 2:0 (sein erstes Tor überhaupt im Ligabetrieb). Die Menge jubelte lautstark. In Minute 15 wurde dann Max W. eingewechselt. In Minute 16 verwandelte Max W. dann auch gleich seine erste Chance. 3:0. Und nur drei Minuten später baute er mit seinem zweiten Treffer die Führung zum 4:0 aus. Das Spiel hatte mittlerweile so viel Fahrt aufgenommen, dass in den letzten Sekunden der ersten Halbzeit Lucas den Spielstand 5:0 erhöhte. Was für eine erste Halbzeit. Auch wenn der Spielstand eindeutig war, so hatte unsere F2 auch Glück, dass unser „Gegner“ nicht in Bestform war.

Nach der Halbzeitanalyse ging es weiter in Halbzeit 2. Unsere F2 kannte eigentlich nur einen Weg – wieder zum Tor des Gegners. Bereits in der 21. Minute ballerte dann unser Oskar das Runde in das Eckige. 6:0! Aber der Torhunger war groß. Und trotz dieses Zwischenstandes gab sich der VFB nicht auf. Er versuchte immer auch in unsere Hälfte zu kommen. Das haben sie auch immer wieder geschafft. Einzig die tolle Leistung von Jayden im Tor und das späte Erwachen unserer Abwehr vereitelten Schlimmeres. Und kam wieder Moritz zum Zug. In der 24 Minute schoss er unsere Mannschaft zum 7:0. Und kurz darauf in der 28. Minute verwandelte Oskar die nächste Chance zum 8:0. Doch damit nicht genug. In der 30. Minute legte Oskar noch mal nach und verwandelte einen tollen Schuss zum 9:0. Jetzt hieß wieder laufen, laufen und um den Ball kämpfen. Aber in der 35. Minute zeigte unser Moritz, welche Kraft in seinen Beinen und vor allem in seinem rechten Fuß noch steckte. Er baute die Führung zum 10:0 aus. Doch jetzt schlug das alte Stigma unserer Truppe zu. Mit der Sicherheit von 10 Toren Führung dachten nun alle, es kann nichts mehr passieren. Doch weit gefehlt. Genau auf diese Chance hat der VFB gewartet und dann natürlich auch genutzt. In der 38 Minute hieß es dann nämlich 10:1. Und die Gäste waren immer noch hungrig. Auch in der 39. Minute nutzten sie unsere eingetretene Arroganz aus und schossen sich zum 10:2 Endstand. Auch wenn man nicht über hätte, wäre und wenn diskutieren sollte, aber der Abpfiff kam unserer Mannschaft in dieser Spielphase zu Gute. Trotzdem möchte ich unsere Torschützen heute nochmal benennen: 3 Tore Moritz, 3 Tore Oskar M., 2 Tore Max W., 1 Tor Artur und ein Tor Lucas.

Nächste Woche fahren wir zu unseren Nachbarn nach Schmöcke. Dann heißt es wieder: Auf ein Neues!
Sonntag 26.05.2019 |14:00 Uhr
Punktspiel-VSG Altglienicke II
Sportplatz Buntzelberg, Kirchsteig 101,12524 Berlin


1. VSG Altglienicke II 28 160:39 72
2. BFC Tur Abdin 28 88:34 68
3. SV Schmöckwitz Eichwalde 28 80:46 62
4. SC Borsigwalde 28 98:50 55
5. SC Schwarz Weiß Spandau 28 86:53 49
6. Hertha BSC III 28 70:52 45
7. SG Rotation Prenzlauer Berg 28 67:61 44
8. SG Stern Kaulsdorf 28 80:69 41
9. SC Union 06 28 64:68 40
10. SV Blau Weiß Berolina Mitte 28 75:64 36
11. Grünauer BC 1917 28 87:72 34
12. MSV Normannia 08 28 52:112 29
13. FC Liria 28 66:109 28
14. TSV Mariendorf II 28 37:78 22
15. FC Nordost 28 29:114 9
16. 1.FC Afrisko 28 31:149 6
Gesamte Tabelle