Spielbericht 1. E-Jugend GBC – SSV Köpenick Oberspree
22.08.2021
Endlich wieder Fußball!
Zum ersten Ligaspiel 2021/2022 nach dem Saisonabbruch in der letzten Rückrunde hatten wir heute die Mannschaft vom SSV Oberspree zu Gast. Da wir nur eine recht kurze Trainingsphase nach der Sommerpause hatten, war mir nicht ganz klar, wie wir uns im ersten Spiel verkaufen würden.
Der Gegner rückte mangels einer E1-Jugend mit einer Mannschaft an, die durchschnittlich ein Jahr jünger war als unsere. Aber was sollte das schon heißen? Hochmut wäre in jedem Fall fehl am Platze.
Und so ging das Spiel bereits 15 Minuten vor der regulären Spielzeit los, weil ein satter Niederschlag für mittags vorhergesagt wurde.
Gleich die erste Chance gab es für den Gegner, der mit seinen zwei herausragenden Talenten direkt auf unser Tor stürmte und erst im Strafraum gestoppt werden konnte. Diese Schrecksekunde sorgte zumindest für eine wache Heimmannschaft. Klar war aber auch, dass Zweikämpfe mit dem gegnerischen Sturm und Mittelfeld tunlichst vermieden werden sollten. Somit konzentrierten wir uns auf unser schnelles Passspiel und hatten sofort die Überhand im Spiel. Bereits in der 3. Minute konnte Max sehenswert zum 1:0 abschließen. Was für ein Jubel und eine Erleichterung beim GBC und den Fans! Die Mannschaft konnte im Weiteren das Momentum bei sich halten und war nun absolut bestimmend. Moritz erhöhte in der 6. Minuten nach einem Abklatscher des gegnerischen Torwarts direkt auf 2:0. Tja…wer richtig steht, dem gelingt halt einiges! In Minute 8 und 10 kam dann Leevi zweimal zum Zug, wobei mindestens ein Traumtor dabei war. Flanke von Max auf der rechten Seite und Volleyannahme vor dem linken Pfosten direkt ins Eck. Großartig! 4:0.
Das Spiel lief permanent weiter auf das gegnerische Tor. Unsere Pässe kamen präzise und die nötigen Laufwege wurden gegangen. Die ersten Wechsel nach 15 Minuten schadeten dem Spiel nicht. Saubere Doppelpässe, schöne Dreiecke und immer wieder die Raute im gegnerischen Strafraum, eröffneten uns zahllose Möglichkeiten. Aufpassen mussten wir dennoch, da der Gegner mindestens ein halbes Dutzendmal mit seinen beiden Topspielern gefährlich wurde, die jedoch immer spätestens von Oskar und Artur abgeräumt wurden.
Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte sogar Moritz noch einmal nach Gewusel vorm gegnerischen Tor einnetzen. 5:0 und wieder völlig richtig gestanden. Halbzeit.
Rote Köpfe mit leuchtenden Augen folgten meiner Auswertung. Fakt war, der SSV blieb engagiert. Wenn wir jetzt nachlassen würden, war der Gegner durchaus in der Lage, die Partie noch zu drehen. Also weiter. Linn kam fehlerlos aus dem Tor und Jonah ging hinein, der Rest blieb vorerst unverändert.
Diesmal brauchten wir keinen Weckruf. Oberspree kam stark aus der Halbzeit und wir mussten erst einmal gegenhalten. Nach zwei Minuten lag die Initiative jedoch wieder bei uns, sodass Max in der 31. Minute mit einem frechen Lupfer über den Torwart auf 6:0 erhöhen konnte. Moritz ließ nicht lange auf sich warten und erhöhte mit seinem dritten Treffer zwei Minuten später auf 7:0.
Aber nun ließen die Kräfte im Mittelfeld und Sturm langsam nach. Die taktische Disziplin fordert halt auch lange Laufwege. Und die kosten Kraft! Also schnell ein paar Wechsel, es sollten ja auch alle angetretenen Spieler auflaufen.
Oberspree kam jedoch zusehends besser ins Spiel und unsere Fehlerquote stieg spürbar. Ein Fehlpass folgte auf den nächsten. Teilweise aus der Bedrängnis, häufig jedoch auch unkonzentriert herausgespielt. Und so gaben wir einige Spielanteile ab. Glücklicherweise hielt unsere Abwehr, die aber mittlerweile ordentlich beansprucht wurde. In der 37. Minute kam dann wieder eine tolle Kombination über 4 Stationen, die Max durch seine letzte Aktion auf dem Platz mit dem Tor zum 8:0 abschloss. Auch drei Treffer für ihn am heutigen Tag!
Doch das Spiel blieb zerfahren. In der 40. Minute konnte man es Charlie förmlich ansehen, dass er davon ziemlich angenervt war. So fasste er sich ein Herz marschierte und schloss ab. 9:0. Eigentlich ganz einfach!
Völlig unbeeindruckt davon trat Oberspree jedoch weiter an. Und so brach dann auch der gefühlt 100. Angriff durch und deren überragende Nummer 10 verkürzte auf 9:1. Völlig verdient!
Unsere Spieler realisierten nun, dass das Spiel noch nicht vorbei, sondern noch ein paar Minuten offen waren und der Gegner immer mehr Oberwasser bekam. Unsere Einwechslungen kamen aber auch mittlerweile besser mit dem Spiel zurecht und füllten ihre Positionen zusehends präziser aus. Der Schwerpunkt unseres Angriffs hatte sich auf die linke Seite verlagert, wo Linn die Führung über das Mittelfeld übernommen hatte. Mit ihrem starken Linken schlug sie nun eine Flanke nach der anderen in den Strafraum des Gegners. In der 46. Minute gelang Billie dann auch die saubere Ballannahme und der zügige Abschluss. 10:1. Das gab Selbstvertrauen für unseren eingewechselten 10er. Das Spiel war nun wieder ausgeglichen mit Spielanteilen auf beiden Seiten. Auf der Trainerbank ließ es sich bei diesem Spielstand gelassen aushalten.
In der Nachspielzeit schaffte es dann noch Artur bis nach vorn in die offene Mitte und belohnte sich für 50 Minuten stabile Abwehrleistung mit einem Fernschuss aus der zweiten Reihe in die rechte obere Ecke. 11:1. Abpfiff.
Fazit: Ein toller Saisonauftakt, der unabhängig vom erfreulichen Ergebnis eine wirklich unterhaltsame Partie mit tollen Kombinationen und begeisterten Spielern geboten hat. Unsere Aufstellung ist stabil und wir sind taktisch auf gutem Niveau. So kann es weiter gehen. Nächsten Samstag kommt Treptow 46 auf den Bunne und ich freu mich riesig auf ein weiteres tolles Spiel!


Sonntag 25.09.2021|14:45 Uhr
Punktspiel-FC Internationale II
Sportplatz Buntzelberg Kirchsteig 101, 12524 Berlin


1. DJK Schwarz Weiß Neukölln 5 22:7 15
2. SC Union 06 5 17:7 12
3. FC Internationale II 5 13:8 12
4. Grünauer BC 1917 5 12:7 12
5. FSV Fortuna Pankow 4 14:7 9
6 SG Blankenburg 5 13:11 9
7 BFC Preussen II 3 9:1 6
8 SC Schwarz Weiß Spandau 3 12:6 6
9 Spandauer FC Veritas 5 15:13 6
10 TSV Lichtenberg 4 7:9 6
11. SC Gatow II 5 3:13 4
12. BSC Rehberge 5 6:13 3
13. SV Lichtenberg 47 II 5 5:13 3
14. SV Buchholz 3 4:9 1
15. BSC Marzahn 5 3:17 0
16. NFC Cimbria Trabzonspor 3 3:17 0
Gesamte Tabelle